Aktivitäten am 19. Mai, dem Aktionstag »Healthcare Not Warfare«

Mahnwache in Düsseldorf
Am Dienstag, 19. Mai, ab 9.00 Uhr findet vor der Rheinmetall-Zentrale in Düsseldorf eine Mahnwache statt. Zum Rheinmetallplatz 1 in 40476 Düsseldorf wird öffentlich mobilisiert. Der Aufruf ist hier zu finden: Rheinmetall entrüsten! Verbot aller Rüstungsexporte!

Besuch beim Rheinmetall-Chef im Homeoffice
Die Ungehorsamen Aktionär*innen haben angekündigt, den Rheinmetall-Vorstandsvorsitzenden Armin Papperger im Homeoffice zu besuchen. Diese Aktivität ist am 19. Mai über die Social-Media-Kanäle von »Rheinmetall Entwaffnen« mitzuverfolgen. Die Hintergründe zur Aktion sind hier zu finden: Ankündigung zum 19. Mai.

Protestkundgebung in Eltville am Rhein
Am 19. Mai findet von 10.00 bis 12.00 Uhr eine Protestkundgebung gegen die Rheinmetall-Aktionärsversammlung beim Rheinmetall-Aufsichtsrat Franz-Josef Jung (Platz von Montrichard, 65343 Eltville am Rhein) statt.

Antimilitaristische Fahrraddemo in Berlin
Am 19. Mai um 17.00 Uhr startet am Potsdamer Platz eine antimilitaristische Fahrraddemo, die an verschiedenen Orten von Kriegsprofiteuren und Verantwortlichen für Aufrüstung, Waffenexporte und Kriegspolitik vorbeifahren wird.

Fahrraddemo in Celle
Um 17 Uhr beginnt auf der Stechbahn in der Celler Innenstadt eine antimilitaristische Fahrraddemo – Gesundheitsversorgung für alle statt Waffenproduktion & Krieg!

Kundgebung in Hamburg vor dem türkischen Konsulat
Am Aktionstag 19. Mai um 18 Uhr beginnt in Hamburg eine Kundgebung vor dem türkischen Konsulat am Dammtor

Zusätzliche Termine und Hinweise auf der Homepage zur Hauptversammlung: https://rheinmetall-hauptversammlung.org/hauptversammlung/aufrufe/