Zentrale Blockadeaktion gegen Kriegsindustrie in Kassel

Für den 28. August 2020 planen wir – das Bündnis „Rheinmetall Entwaffnen“ – eine zentrale Blockadeaktion in Kassel, einem Hotspot der deutschen Kriegsindustrie. Trotz unserer Absage des Camps im August aufgrund von Covid-19-Infektionsgefahr werden wir weiterhin auf die Straße gehen, solange das Geschäft mit dem Tod und weltweite Kriege anhalten. Continue reading „Zentrale Blockadeaktion gegen Kriegsindustrie in Kassel“

Ankündigung für den Sommer

Wir haben uns entschlossen, in 2020 kein Camp in Unterlüss bei Niedersachsen zu organisieren. Stattdessen planen wir eine große und zentrale Blockadeaktion.

Liebe FreundInnen, liebe AntimilitaristInnen, liebe Alle, die für eine andere Welt streiten!

Kein Fußbreit von unseren Zielen und Träumen

In den letzten Jahren haben wir, das Bündnis „Rheinmetall entwaffnen“, gemeinsam mit vielen anderen Menschen versucht, die Waffenproduktion und die damit verbundene Logik des Krieges anzugreifen. Viele unterschiedliche Aktionen, darunter auch zwei Camps, wurden von uns und anderen organisiert und durchgeführt. Dabei haben wir viel voneinander gelernt und gemeinsam über Vorschläge diskutiert, wie Alternativen im gesellschaftlichen Miteinander aussehen können. Wir sind dabei mehr geworden, haben Verbindungen unserer Kämpfe freigelegt und hergestellt, haben das Gemeinsame gefunden. Darauf sind wir stolz und daran wollen wir weiter bauen. Continue reading „Ankündigung für den Sommer“

#HealthcareNotWarfare – Bundesweiter Aktionstag am 19. Mai

healthcare not warfare

Gegen Rüstungsproduktion und Krieg. Für Gesundheitsversorgung für alle!

Die Welt steht auf dem Kopf
Aber nicht für alle. Während das soziale und kulturelle Leben zeitweise fast vollständig zum Erliegen kommt und Verbote und Einschränkungen der Versammlungsfreiheit ohne verfassungsrechtliche Grundlage erlassen werden, geht die Rüstungsproduktion bei den deutschen Konzernen Rheinmetall und Krauss Maffei Wegmann weiter als wäre nichts. Continue reading „#HealthcareNotWarfare – Bundesweiter Aktionstag am 19. Mai“

Rüstungsproduktion sofort einstellen!

Rheinmetall hat am 18. März 2020 den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr vorgestellt und hält trotz der aktuellen gesellschaftlichen Krise an der Hauptversammlung am 5. Mai fest. Auch wir werden bis auf weiteres unsere Mobilisierung zur Störung der Versammlung fortführen. Denn grade in diesen Zeiten ist es notwendig gegen das leidbringende und zerstörerische Schaffen von Rheinmetall vorzugehen.

Weiterlesen: https://rheinmetall-hauptversammlung.org

Solidarität mit allen, die für die Verteidigung von Land und Madre Tierra kämpfen!

Das Bündnis „Rheinmetall entwaffnen“ erklärt sich im Rahmen der Aktionstage in Verteidigung von Land und Madre Tierra solidarisch mit allen, die sich weltweit für ein friedliches Miteinander aller Menschen und ein Ende der Zerstörung der Natur einsetzen. Im Aufruf der zapatistischen Bewegung heißt es: „Der Kapitalismus – in seiner gegenwärtigen neoliberalen Etappe – nimmt immer monströsere Formen an, indem er den offenen Krieg gegen Menschheit und Erde – unsere Madre tierra – erklärt.“
Hier, im Herzen des Kapitalismus widmet sich das Bündnis „Rheinmetall entwaffnen“ dem Widerstand gegen Rüstungsindustrie und Waffenexporte, denn das Geschäft mit dem Tod muss ein Ende finden!
Vom 23.-30. August wird es am Produktionsstandort der Waffenfirma Rheinmetall in Unterlüß ein Camp geben. Wir laden alle dazu ein, dort zusammenkommen um zu protestieren, uns gegenseitig bilden und ein solidarisches Miteinander aufzubauen.

RWM ohne Kontrolle

Die vorgetäuschte Krise einer Firma in vollem Wachstum

Der regionale öffentliche Diskurs in Bezug auf die Bombenfabrik RWM Italia wird seit vergangenem Juli – dass heißt seit dem die italienische Regierung durch Minister Di Maio1 auf Facebook ankündigen ließ, die Exporte für Fliegerbomben und Raketen nach Saudi Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate für 18 Monate auszusetzen – bestimmt von dem ununterbrochenen Monolog der Geschäftsführung des Unternehmens, seiner Gewerkschaftsvertreter und einiger sporadischer Appelle der lokalen örtlichen Verwaltung. In der Diskussion wurden praktisch nicht nur die kritischen Positionen in Bezug auf das Unternehmen beseitigt, sondern es wurde auch vermieden, die zahlreichen offensichtlichen Widersprüche, die Lügen und die Auslassungen herauszustellen, die den von diesen Parteien vorgebrachten Diskurs charakterisieren. Continue reading „RWM ohne Kontrolle“

Die Rheinmetall-Hauptversammlung am 5. Mai 2020 stören!

Einladung zum rebellischen Bühnensturm

Am 5. Mai treffen sich die Aktionär*innen des größten deutschen Rüstungskonzerns in Berlin. Wir werden uns unter sie mischen, ihre Versammlung infiltrieren und nachhaltig sabotieren, weil eine Intervention gegen Rheinmetalls mörderischen Geschäfte längst fällig ist. Wir werden auch etwas Neues wagen – und du kannst mit dabei sein! Continue reading „Die Rheinmetall-Hauptversammlung am 5. Mai 2020 stören!“