Aktuell gibt es eine Blockade des Standortes „Waffe und Munition“

Uns erreichte folgende Pressemitteilung der aktuellen Blockade auf den Zufahrtsstraßen zu Rheinmetall „Waffe und Muntion“ in Unterlüß:


Pressemitteilung

Rheinmetall bewaffeln”-Blockade am 05.09.2019

Rheinmetall zu Waffeleisen!”

Am heutigen Tag den 05.09.2019 blockieren wir den Produktionsstandort “Waffe und Munition” der Firma Rheinmetall in Unterlüß. Wir sehen uns gezwungen den Protest gegen Krieg und Vertrieb von totbringenden Kriegsmaschinen auf die (Zufahrts-)Straßen zu tragen: War starts here – Let’s stop it here! Continue reading „Aktuell gibt es eine Blockade des Standortes „Waffe und Munition““

Rheinmetall und der Krieg im Jemen

Täglich erreichen uns Horrornachrichten vom Krieg im Jemen. Von diesem Krieg profitieren nicht nur Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Auch Rheinmetall mischt kräftig mit. Ein Grund mehr, Rheinmetall zu entwaffnen! Kommt zum Rheinmetall Entwaffnen-Aktionscamp vom 1.-9. September nach Unterlüß – wir werden diskutieren, demonstrieren und blockieren!

Gemeinsame Anreise

Bald ist es soweit und das Camp wird am 1. September beginnen. Es gibt Aufrufe zur gemeinsamen Anreise aus Berlin & Hamburg:

Berlin: Gemeinsame Anreisen zum Camp
Lasst uns gemeinsam nach Unterlüß zum Rheinmetall-Entwaffnen-Camp fahren: Zusammen wollen wir campen, diskutieren, demonstrieren und blockieren. Am Freitag – ab den frühen Morgenstunden – werden wir die Kriegs-Produktion der Rheinmetall-Fabrik in Unterlüß lahmlegen.

Solibus-Anreise 03. September (Di.) | 10:00 | O-Platz | Tickets für 14 € in linken Buchläden

Treffpunkte gemeinsame Zuganreise (Queer durchs Land)
04. September (Mi.) | 11:30 | Hbf Gleis 7 zwischen C und D
05. September (Do.) | 11:30 | Hbf Gleis 7 zwischen C und D


Anreise zur Demonstration aus Hamburg
In Hamburg wird sich am 7.9, um 10:40 Uhr vor dem Body Shop in der Wandelhalle, Hauptbahnhof getroffen. Abfahrt ist um 10:57 Uhr.
Wir kaufen dann Gruppenkarten und fahren nach der Demo gemeinsam zurück.

.

Rheinmetall und der Krieg in Kurdistan

Aktuell droht die Türkei wieder mit einem Einmarsch in das kurdische Rojava. Wohin das führt, hat die Besetzung von Afrin 2018 gezeigt: Die Herrschaft islamistischer Banden, Abschaffung von Frauenrechten und Vertreibung von Kurd*innen. Was hat Rheinmetall mit dem Krieg in Kurdistan zu tun? Wir waren in Unterlüß und haben einige Infos für euch zusammengetragen. Kommt zum Rheinmetall Entwaffnen-Aktionscamp vom 1.-9. September nach Unterlüß – wir werden diskutieren, demonstrieren und blockieren!